02162 - 10 26 749 | Lange Straße 32 | 41751 Viersen | info@duelkenbuero.de

Stadtentwicklung

Informationen zum Ablauf

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Dülkener Fußgängerzone haben begonnen. Hierbei soll die Lange Straße im nördlichen Abschnitt wieder für den motorisierten Verkehr geöffnet werden. Die Umbaumaßnahmen des Zentrums soll Anfang 2022 abgeschlossen sein. Die geplanten Verbesserungen sind Teil der Gesamtstrategie für den historischen Stadtkern Dülkens.

Die Planung sieht zur Umgestaltung der Lange Straße drei Bauabschnitte vor (siehe Grafik):

  • Den 1. Bauabschnitt bildet der Bereich vom Peterboroughplatz bis hin zur nördlich gelegenen Börsenstraße.
  • Der 2. Bauabschnitt wird von der Gasstraße aus bis zum Domhof erfolgen.
  • Der 3. und letzte Bauabschnitt wird den verbleibenden Bereich vom Domhof bis hin zur Börsenstraße abdecken.

Während der Baumaßnahmen sollen die Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden, das heißt:

  • Vollsperrung der jeweiligen Bauabschnitte lediglich für den fließenden Durchgangsverkehr.
  • Die Bauabschnitte sollen für Anlieger und Lieferverkehr von beiden Seiten anfahrbahr sein.
  • Eine fußläufige Erreichbarkeit der Häuser soll durchgehend gegeben sein (über Rampen und Laufstege).

PDF

Flyer Umbau Lange Straße (691 kB)

Kontakt für Rückfragen

Sie haben Fragen zum Baustellenablauf? Sie haben Fragen zum Baustellenablauf, zur Erreichbarkeit, der Anlieferung oder zur Parkplatzsituation? Sprechen Sie uns gerne an! 

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Andreas Goßen
DülkenBüro
Lange Straße 32
41751 Viersen-Dülken
Telefon: 02162 1026749
E-Mail: info@duelkenbuero.de

Ihre Ansprechpartner bei der Stadt Viersen:
Frank Krienen
GB IV-I Ingenieur-Team für Verkehrs- und Freianlagen
Rathaus Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 23 – 29
41747 Viersen
Telefon 02162 101-453
E-Mail: ingenieurteam@viersen.de

Carsten Cox
GB IV-I Ingenieur-Team für Verkehrs- und Freianlagen
Rathaus Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 23 – 29
41747 Viersen
Telefon 02162 101-355
E-Mail: ingenieurteam@viersen.de

René Hollender
FB 60 – Stadtentwicklung
Rathaus Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 23 – 29
41747 Viersen
Telefon: 02162 101-288
E-Mail: stadtplanung@viersen.de

Beschreibung des Bauvorhabens

Die Lange Straße wird künftig ein verkehrsberuhigter Bereich sein. Sie wird als „Spielstraße“ mit vorgeschriebener Fahrtrichtung vom Westgraben in Richtung Moselstraße als Einbahnstraße ausgeschildert. Das bedeutet: Fahrzeuge dürfen hier maximal im Schritttempo fahren. Sämtliche Verkehrsteilnehmenden sind gleichberechtigt. Außerdem erhält die Straße ein neues Pflaster. Die neuen Beläge sind so gewählt, dass sie den Anforderungen an Barrierefreiheit entsprechen. Dazu gehört ein Leitsystem für Sehbehinderte. Die Fahrradständer und Abfalleimer im gesamten von der Verbesserung betroffenen Bereich werden erneuert. Erhalten bleiben die charakteristischen Altstadtleuchten.

Das Begrünungskonzept sieht vor, dass 15 neue Bäume gepflanzt werden. Die neuen Standorte entlang der Langen Straße sind so gewählt, dass die Bäume den bestmöglichen Platz finden. Ausgewählt wurde ein Mix aus kleinkronigen, klimaangepassten Bäumen wie Zierkirsche, Felsenbirne und Mehlbeere.

Ebenso werden größere Pflanzbeete angelegt. So können größere, zusammenhängende Grünbereiche entstehen. Gepflanzt werden niedrige Sträucher und Blühstauden, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, dass sie insektenfreundlich sind.

Hintergrund

Die Gesamtstrategie für den historischen Stadtkern Dülken ist die Reaktion auf die Entwicklung in den zentralen Bereichen. Ein deutliches Kennzeichen dafür, dass hier gehandelt werden musste, waren die zunehmenden Leerstände in den Geschäftshäusern. Die Gesamtstrategie wurde im April 2014 vom Rat der Stadt beschlossen. Sie ist Grundlage für die Städtebauförderung durch das Land Nordrhein-Westfalen. Zahlreiche Teilprojekte dieser Strategie wurden bereits verwirklicht.

Wohnen im Historischen Stadtkern

Der historische Stadtkern von Dülken (HSD) ist ein besonderes Juwel, der eine große Anzahl besonderer und außergewöhnlicher Immobilien bereithält. Viele Häuser sind von besonderer architektonischer Qualität und/oder haben eine jahrhundertelange Geschichte. Einige Immobilienbesitzer haben in der Vergangenheit bereits das Hof- und Fassadenprogramm oder die Beratung zur energetischen Sanierung  in Anspruch genommen und bewohnen nun außergewöhnliche Immobilien mitten in der Historischen Altstadt.

Links zu einzelnen Blogeinträgen der Homestories:
Historisches Kleinod mit wohngesundem Raumklima: Leben im Mosterzhaus
Filmreife Kulisse mit Gründerzeit-Charme

Dülken in Bewegung

Broschüre informiert Einwohner, Besucher und Investoren

Das neue Gesicht Dülkens gewinnt zunehmend an Kontur. Stichworte sind: Cap Horn, der neue Busbahnhof, das Dülkener Lichtkonzept mit der Anstrahlung der Stadtmauer, des historischen Rathauses und der Kirche St. Cornelius. Die Historische Meile ist entstanden, viele Häuser im Ortskern wurden Dank der Immobilienberatung und des Fassadenprogramms neu gestaltet.

Grundlage war stets der Wunsch der Bevölkerung, die historische Atmosphäre in den Vordergrund zu stellen. Die Bürgerinnen und Bürger haben einen neuen Weg für Dülken eingeschlagen, den die Stadt Viersen gemeinsam mit den Menschen aus Dülken weiter gehen will. Einen Einblick in das bislang Erreichte gibt die jetzt erschienene Broschüre „Dülken in Bewegung“. Auf 48 Seiten, deren Druck und Erstellung von der Sparkassenstiftung gefördert wurden, werden Dülkenerinnen und Dülkener ebenso informiert wie interessierte Bürger aus den anderen Teilen Viersens und der Nachbarstädte und Gemeinden. Investoren, die sich an der Entwicklung Dülkens beteiligten wollen, sollen neugierig gemacht werden.

Die Broschüre zeigt viele Maßnahmen, die ohne das Engagement der Dülkener und zahlreicher Sponsoren und Unterstützer nicht denkbar gewesen wären. Die Dokumentation, von der 3000 Stück gedruckt wurden, ist damit zugleich ein Dank an alle an der Entwicklung Dülkens Beteiligten. In der gedruckten Form ist Sie ist im DülkenBüro erhältlich – außerdem steht sie zum Herunterladen weiter unten auf der Seite als Download bereit.

Alt-Bürgermeister Günter Thönnessen sieht in der Broschüre wie in den weiteren Aktionen, die in Dülken geplant sind, eine herzliche Einladung zum Engagement: „Nur gemeinsam mit den Eigentümern und Immobilienbesitzern, der Bürgerschaft, engagierten Akteuren am Ort, Vereinen und Verbänden, dem Dülken Büro, der Politik und der Stadtverwaltung halten wir Dülken auch weiterhin in Bewegung.“ Gerd Zenses, Technischer Beigeordneter der Stadt, verwies auf die besondere Atmosphäre aus typisch Dülkener Gastfreundschaft und historischem Ambiente im Stadtkern. Diese Mischung biete zahlreiche interessante Perspektiven für die weitere Entwicklung.

Viele Projekte und Maßnahmen sind möglich geworden durch das Bund-Länder- Programm „Aktive Stadt und Ortsteilzentren“, bei dem Fördermittel von Bund und Land über die Stadt Viersen nach Dülken flossen. Trotz schwieriger Haushaltslage wird die Stadt Viersen ihr Engagement zur Aufwertung des historischen Stadtkerns fortsetzen. Hierbei kommt der Aktivierung privater Investoren eine wesentliche Rolle zu. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Wohnen im Stadtkern, Freizeit und Tourismus sowie die Stabilisierung der Nahversorgung und des Handels.

Die komplette Broschüre als Download:
Broschuere_DiB_Internet.pdf
PDF-Dokument [7.2 MB]

Übersicht der Kontakte

Auf unserer Kontaktseite finden Sie immer den richtigen Ansprechpartner.

v

Sprechzeiten

montags – donnerstags: 08:00 – 12:30 Uhr und nach Vereinbarung

Ansprechpartner

René Hollender

Stadtentwicklung Stadt Viersen
Rathaus Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 23 – 29
41747 Viersen
Telefon: 02162 101-288
E-Mail: stadtplanung@viersen.de

Leila Rudzki

Stadtentwicklung Stadt Viersen
Rathaus Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 23 – 29
41747 Viersen
Telefon: 02162 101-283
E-Mail: stadtplanung@viersen.de

X