Das seit Anfang des Jahres bestehende Urban Gardening Projekt zieht immer mehr Leute in die Dülkener Innenstadt. Unter der Führung des Kolping Bildungswerkes und des Dülken Büros können sich freiwillige Gärtner melden und einen Teil des Gartens bepflanzen. Zum aktuellen Zeitpunkt haben sich bereits über 10 Freiwillige bereit erklärt, eine Pflanzaufgabe im Garten wahrzunehmen. Auf diese Weise wächst der Garten stetig und erhält jede Woche ein neues Aussehen, was auch den meisten Dülkenern nicht verborgen blieb. Viele bleiben stehen und bestaunen den schönen Garten an dessen Position vor wenigen Wochen noch eine von Müll bedeckte Brachfläche war. Herr Tüffers vom Kolpingbildungswerk koordiniert mit seiner Erfahrung die Bepflanzung des Gartens und gibt gerne Ratschläge, falls Fragen zu gewissen Pflanzenarten bestehen. Unter seiner Anleitung ist beispielsweise der lebendige Weidenzaun entstanden. In Naher Zukunft ist geplant, einen Streifen Wildblumen zu pflanzen und Insektenhotels aufzustellen, um den Garten noch lebendiger zu machen.

Familie Gremm nutzt den Garten auch für ein kleines Zusammentreffen in der Sommerabendsonne

X