Im Rahmen der Stadterneuerung für den Historischen Stadtkern Dülken soll auch der Alter Markt umgestaltet werden. Baustart ist im September nach dem Mühlenfest. Als zentraler touristischer Anziehungspunkt beleben insbesondere im Sommer die vielen Cafés den Platz, der ganzjährige zweimal wöchentlich stattfindende Wochenmarkt und die Großveranstaltungen wie Bierbörse sind weitere Magneten. Um all diese Nutzungen auf dem Platz besser aufeinander abzustimmen und grundsätzlich mehr Besucher und Kunden anzulocken, sollen gestalterische Anpassungen vorgenommen werden und eine städtebauliche Aufwertung erfolgen.

Eine wichtige Frage bei der Neugestaltung war die Öffnung für PKW. In zwei großen Bürgerbeteiligungsveranstaltungen im April und Oktober 2016 wurden insbesondere die Verkehrsvarianten ausgiebig diskutiert. Am Ende hat sich eine breite Mehrheit für eine Sackgassenlösung mit Parken auf der östlichen Platzseite ausgesprochen. Weitere Elemente der Umgestaltung sind:

– Verlegung der Bushaltestelle in die Corneliusstraße/ Ecke Neumarkt

– Verbesserung der technischen Versorgungsinfrastruktur (elektrische Versorgung von Markständen, Bühnen und Schaustellergeräten, Telekom)

– Anpassung der Beleuchtung (Verlegung von Leuchten und Aufrüstung der einflammigen Altstadtleuchte auf zweiflammig)

– Erneuerung der Freiraummöblierung (Gauklerbank,  Abfallbehälter, Poller und Fahrradständer)

Ein ebenfalls sehr lebhaft diskutierter Punkt der Umgestaltung war die Erneuerung des Baumbestandes. Die städtebaulichen Ziele der Umbaumaßnahme begründen sich u.a. in einer Stärkung des Wochenmarktes und einer Flexibilisierung der Nutzungen/ Stärkung des Veranstaltungswesens. Dazu ist es erforderlich, die verbliebenen Bäume teilweise durch neue Bäume an anderen Standorten zu ersetzen. Ein externes Baumgutachten bescheinigt einigen eine mangelnde Vitalität und den voraussichtlichen Austausch in den kommenden fünf Jahren. Auch die vorhandenen Bäume in den Hochbeeten haben keine Entwicklungsmöglichkeiten im Untergrund, so dass das Wurzelwerk weiter oberflächig wächst und zukünftig vermehrt Sicherheits- und Pflegeaufwandfragen aufwirft. Die neuen Bäume, die aufgrund ihrer guten Anpassung an stadtklimatische Verhältnisse ausgesucht wurden, weisen mit einer Länge von 7-9m eine stattliche Größe auf, die die vorhandene reizvolle Aufenthaltsqualität des Platzes erhält bzw. stärkt.

Der Umbau soll pünktlich zum Karneval Ende Februar 2019 abgeschlossen sein, damit die Veranstaltungen an Altweiber, Rosenmontag und Aschermittwoch wie gewohnt stattfinden können.

Der Wochenmarkt wird während der Bauzeit in den Stadtpark Melcherstiege verlegt. Herbstkirmes und Herbstmarkt müssen auf den Standort Wilhelm-Cornelissen-Platz bzw. Lange Straße ausweichen, der Weihnachtstreff mit dem Baum wird an gewohnter Stelle stehen – wenn auch in etwas verkleinerter Version.

Bausprechstunde im Dülken Büro:

Zu Beginn der Baumaßname ist jeweils Mittwochs von 09.-10h eine öffentliche Bausprechstunde im Dülken Büro geplant.

Ansprechpartner ist Christian Ewers, Tel. 101-370.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück