Ende Februar ist das Urban Gardening Projekt auf der Brachfläche an der Melcherstiege gestartet. Was zunächst mit einigen Weidenstecklingen begonnen hat, ist mittlerweile zu einem Weidenzaun herangewachsen, der bei hoffentlich bald frühlingshaften Temperaturen auch austreiben wird. Neben dem Weidenzaun wurden einige Bäume gepflanzt und eine Parkbank aufgestellt. Da die städtische Fläche vermarktet und bebaut werden soll, ist das urbane Gärtnern nur als Zwischennutzung gedacht. Grundidee ist ein mobiler Garten, dessen Beete die Brache temporär zwischennutzen und bei Bedarf weiterwandern können. Aus diesem Grund laufen momentan die Arbeiten an einigen mobilen Hochbeeten, die mit Zier- und Nutzpflanzen bepflanzt werden. Weiterhin wird ein Teil der Fläche brach liegen bleiben und ökologisch bepflanzt werden.

Gesponsert wird die Aktion von der Volksbank Viersen,dem NABU und einem Baumarkt. Für die fachmännische Begleitung des Projektes konnte das Kolping Bildungswerk gewonnen werden, dieses bringt sich mit viel Zeit und Liebe in das Vorhaben ein.

Bürger, die sich gerne als Hobbygärtner betätigen möchten, können sich jederzeit im DülkenBüro melden.