Am 10. November gab es in Dülken gleich zwei besondere Ereignisse zu feiern: Das Dülkener St. Martinsfest mit der brennenden Mühle hatte 150-jähriges Jubiläum und der neue Stadtpark an der Melcherstiege wurde eröffnet. Da lag es nahe, beides miteinander zu verbinden, findet doch die traditionelle Mühlenverbrennung seit vielen Jahren auf dem Areal an der Melcherstiege statt. Wir haben das Ereignis in einer kleinen Bilderfolge dokumentiert.

Schon zur Aufstellung auf dem Neumarkt waren zahlreiche Menschen erschienen.

Mit der Mühle voran setzte sich der Zug in Bewegung.

Durch die Gassen der Altstadt ging es…

…bis zur Melcherstiege. Dort spielte zunächst die Musik…

…Groß und Klein versammelten sich mit ihren Laternen. 

Der Vorsitzende des Dülkener St. Martinsverein, Bertram Hoogen, begrüßte die zahlreichen Besucher.

Dann eröffnete Bürgermeisterin Sabine Anemüller mit einer kurzen Ansprache den neuen Stadtpark.

Schließlich begann, worauf alle schon warteten… 

…das große Feuerwerk!

1000 Besucher bestaunten…

…die Kunstwerke der Pyrotechniker.

Feuerwerk über Dülken und schließlich…

…der traditionelle Höhepunkt: die Mühle…

…brannte bald lichterloh.

Stimmungsvoller Ausklang eines ganz besonderen Dülkener Abends.